KSV nutzt Heimvorteil bei den BZM 2019

Bei den Bezirksmeisterschaften Süd/West auf den Bahnen des KSC Heuchelheim und KSV Wettenberg nutzte der KSV seine Heimstärke im Wißmarer Bürgerhaus gewinnbringend aus und führte am Ende sogar erstmals in seiner Vereinsgeschichte den Medaillenspiegel aller Vereine an.
Gold gab es für die Wettenberger dabei in der Konkurrenz „Verein Herren“ mit der Besetzung Christian Lenz (persönliche Bestleistung von 913 LP!), Kai-Uwe Schnell, Patrick Schnell und dem für Jörg Schnell ins Team gerückten Jörg Wehrenfennig. In diesem Wettbewerb erspielte Wetzlars Thomas Becker mit 902 LP einen neuen Bahnrekord auswärtiger Spieler. Jörg Schnell hatte zuvor bereits die Disziplin Einzel Herren A gewonnen und gönnte sich auch aufgrund des klaren Vorsprungs im Mannschaftswettbewerb eine Auszeit. Durch den Ausfall des Favoriten Gerhard Gran aus Heuchelheim begünstigt, überraschte Wettenbergs 78-jähriger Klaus Ahnert mit dem Sieg bei den Herren C auf der Anlage in Heuchelheim. Den Titelgewinn verpassten dafür Patrick Schnell/Jörg Schnell im Paarkampf Herren. Hier sprang immerhin Silber raus, wie auch für Romana Georg/Christian Lenz im Endlauf Paarkampf Mixed.
Mit zahlreichen Akteuren ist man nun bei den Hessenmeisterschaften im osthessischen Ronshausen und Heringen vertreten, wo auf den eher anspruchsvollen Bahnen dann die Osthessen-Vertreter klar im Vorteil sind.
Zu den Ergebnissen