Bezirksjugendmeisterschaften 2019: 4x Gold – 4x Silber – 2x Bronze für den KSV!

Wettenbergs Nachwuchs verbesserte nochmals die bereits gute Vorjahresbilanz bei den diesjährigen Bezirksjugendmeisterschaften in Wetzlar und Dillenburg und ist zahlreich bei den Hessischen (HJM) vertreten. Wie bereits in 2018 dominierten Jan Anders und Kai Göbler die männliche U18 sowie Tino Anders und Justus Flimm ihrerseits die männliche U14 mit insgesamt 4 Bezirkstiteln im Einzel und Paarkampf.
Wiederum mit nur einem Holz Vorsprung gelang Jan Anders (763 LP) die knappe Titelverteidigung im Einzel U18 vor seinem Vereinskameraden Kai Göbler (762 LP) auf den etwas schwierigeren Bahnen im Niederschelder Bürgerhaus. Beide gemeinsam holten zum dritten Mal in Folge den Bezirksmeister im Paarkampf U18 mit guten 630 LP in Wetzlar. Silber mit 578 LP gab es hier für Felix Helmus zusammen mit Gastspieler Adrian Bartholomäus von AN Bosserode, der die U18-Mannschaft des KSV bei den hessischen Finalläufen unterstützen wird. Felix wurde im Einzel-Vorlauf sechster (735 LP) und ist damit wie die anderen bei den Jugend-Hessenmeisterschaften am 18./19. Mai 2019 in Wetzlar und Dillenburg dabei.
Insgesamt 6 Akteure stellte der KSV in der Altersklasse U14. Für Tino und Justus gab es im Einzel und Paarkampf am Ende keine Konkurrenz. Mit 680 LP wiederholte auch Tino seinen Titelgewinn aus 2018 und Justus (656 LP) holte klar Silber. Im Einzel hatte sich bei seinem Debüt Alexander Neumann mit 577 LP und einem guten Platz 5 in Dillenburg für den Endlauf in Wetzlar qualifiziert, musste aber tags darauf krankheitsbedingt passen. Diesem Ausfall fiel leider auch das Paarkampf-Team mit Moritz Möwes zum Opfer. Moritz selbst, ebenfalls das erste Mal dabei, konnte im Einzel überhaupt nicht an seine letzten Trainingsergebnisse heranspielen und blieb mit 447 LP und Rang 10 rund 100 Hölzer unter seinen Möglichkeiten. Alex und Moritz sind damit nicht für die HJM qualifiziert.
Bei der weiblichen U14 hat Wettenberg Verstärkung bekommen von Katharina Mann, die für ein Jahr von GH Allendorf/Lda. zum KSV gewechselt ist, um die Paarkampf-Disziplinen zu verstärken. Zusammen mit Anna-Lene Rütten kam sie mit ordentlichen 433 LP im Paarkampf weiblich U14 und Rang drei auf das Siegerpodest und ist daher bei den HJM dabei. Im Einzel verpassten beide den Sprung aufs Treppchen, Anna-Lene (558 LP) wurde im Endlauf vierte und Katharina (520 LP) verfehlte mit Rang 6 knapp die Qualifizierung zu den Landesmeisterschaften. Im Mixed U14 holten Tino/Ann-Lene (459 LP) Bronze und Justus/Katharina (442 LP) liefen auf Rang 4 ein.
Erstmals meldete der KSV in der nicht ganz unumstrittenen Alterslasse U10 zwei Spieler. Während die Jugend im Osten mit der größeren 14er-Kugel (Spielmaterial der U14) die Meisterschaften bespielte, wurden die 80 Wurf im Bezirk Süd-West mit der kleinen, altersgerechten 12er-Kugel durchgeführt. Felix Zimny (341 LP) freute sich über Silber und Benjamin Hersing (285 LP) über Bronze, beide dürfen bei der HJM dabei sein.
Das Foto zeigt hinten v.l.: Justus Flimm, Kai Göbler, Tino Anders, Jan Anders (alle KSV), Jonas Wiegandt, Yannick Röhm (beide Heuchelheim); vorne v. l.: Anna-Lene Rütten (KSV), Lea-Marie Kleinhens (Heuchelheim) und Katharina Mann (KSV).
Zu den Ergebnissen; Zum Pressebericht