Zweiter im Finale des Hessenpokal 2018 mit anschließendem Freundschaftsspiel auf Bundesebene

Zweiter im Finale des Hessenpokal 2018 mit anschließendem Freundschaftsspiel auf Bundesebene

Nachdem der KC88 Wettenberg im letzten Jahr erstmals am Hessenpokal teilnahm und damals in der ersten Runde ausschied, konnte in diesem Jahr ein erwähnenswerter Erfolg für den Verein verzeichnet werden: Nach einem Freilos in der ersten Runde wurde in der zweiten Runde der favorisierte SKC Waldbrunn-Hadamar zu Hause mit 4650:4568 aus dem Wettbewerb gekegelt. Damit war der KC88 für das Finale in Wetzlar qualifiziert, wo Wettenberg (4473) dann lediglich der KSG Dillenburg-Herborn (4522) den Vortritt lassen musste und so zweiter vor dem KSV Lengers (4389) und LP Limburg (4351) wurde.
Das DSKB-Bundesfinale der Pokalsieger war vor geraumer Zeit von den Offiziellen abgesagt worden, dennoch haben es die fünf Landespokalsieger (bzw. deren Vertreter) geschafft, an gleicher Stelle ein Freundschaftsspiel durchzuführen, um den Pokalfinalisten einen würdigen Saisonabschluss zu bescheren. Beteiligt waren die KF Nordhorn-Listrup (Vertreter Niedersachsen), KV Erftstadt-Münstereifel (2. Pokalsieger Westdeutscher Kegelverband), KSV Riol 2 (Landesmeister Rheinland-Pfalz), SKG IGB Spiesen-Elversberg (2. Pokalsieger Saarland) und der KC88 Wettenberg (2. Pokalsieger Hessen) mit Waldbrunns Tom Viertel, der kurzfristig einsprang.
Zur Bildergalerie