Startseite/News



DJM 2017 in Oberthal: U14-Mannschafts-Silber mit KV Lahntal – KSV Wettenberg

DJM 2017 in Oberthal: U14-Mannschafts-Silber mit KV Lahntal

Erneut durfte sich die männliche U14 des KV Lahntal bei ihrem letzten gemeinsamen Auftritt bei den Deutschen Jugendmeisterschaften über Edelmetall freuen. Nur knapp verpassten die Heuchelheimer Yannick Röhm (714 LP) und Jonas Wiegandt (625 LP) an der Seite des Wettenbergers Tino Anders (693 LP) und Gastspieler Marcel Konhäuser (573 LP) von GH Lollar die mögliche Titelverteidigung. Dies war nach Gold 2016 und Silber 2015 in dieser Disziplin das dritte Edelmetall in Folge.

Als Ersatzspieler fungierte Wettenbergs Justus Flimm, der bei seiner ersten DJM-Teilnahme im Paarkampf der männlichen U14 mit Tino Anders (423 LP) einen respektablen siebten Rang erzielte.  Tino Anders musste bereits im Einzel-Vorlauf U14 als Zwölfter (639 LP) die Segel streichen. Hier holte Teamkamerad Yannick Röhm mit starkem Auftritt (666/704 LP) den Vizetitel. Wettenbergs Jan Anders und Kai Göbler traten als Hessenmeister im Paarkampf U18 an und kamen leider über einen achten Rang nicht hinaus. Zum Presseartikel

Das Bild zeigt Betreuer Mike Heese, Justus Flimm, Yannick Röhm, Tino Anders, Jonas Wiegandt und Marcel Konhäuser.

0 Kommentare

Jahreshauptversammlung 2017 - KSV Wettenberg

Jahreshauptversammlung 2017

Der Vorsitzende Björn Georg blickte bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Kegelsportvereins Wettenberg auf ein bewegtes Jahr zurück. Nachdem auf der letzten Jahreshauptversammlung im Mai 2016 der Ausstieg aus dem Kegelverein Lahntal (in 2008 eingegangene Spielgemeinschaft mit dem KSC Heuchelheim und GH Großen-Linden) beschlossene Sache war, konnte Georg nun von der erfolgreichen Umsetzung berichten. Ab dem 01. Juli 2017 ist der KSV Wettenberg wieder eigenständig beim Landessportbund Hessen (LSBH) und im Hessischen Kegler- und Bowlingverband (HKBV) Mitglied und wird unter seinem eigenen Vereinsnamen an regionalen wie auch überregionalen Meisterschaften antreten. Für die Club-Ligenspiele hat dies indes keine Auswirkung, sie werden weiterhin unter dem Namen „KC88 Wettenberg“ durchgeführt.

Der Schritt zurück in die Eigenständigkeit ist von ehrgeizigen Zielen begleitet; der Verein richtet seinen Fokus wieder verstärkt auf Mitgliedergewinnung und Nachwuchsförderung. Erste Früchte der Arbeit waren bereits in der abgelaufenen Spielzeit 2016/2017 erkennbar, der KC88 konnte mit insgesamt vier Mannschaften eine mehr als im Vorjahr stellen. Die Vereinshomepage www.ksv-wettenberg.de wurde wiederbelebt und wird von Julius Henkelmann regelmäßig aktualisiert, auch mit weiteren Informationen zu den Stammvereinen GH Launsbach, GH Krofdorf-Gleiberg und AN Wißmar, die sich ausschließlich im regionalen Kegelsportbund Lahn-Buseckertal engagieren und über keinen eigenen Webauftritt verfügen. Die vier Wettenberger Kegelsportvereine zählen zusammen immer noch weit über 350 Mitglieder.

Die „Golden Oldies“ sind nicht nur für die Gemeinde Wettenberg ein zentrales Ereignis, auch für die Wettenberger Kegler, die sich hier von Beginn an maßgeblichen bei Kassendiensten einbringen, ist dieses Event eine alljährliche Herausforderung. Insbesondere beim Keglernachwuchs bedankte man sich für die geleistete Arbeit, in dem im letzten August zu einer Lahn-Kanutour von Odenhausen bis zur Badenburg eingeladen wurde. Für das laufende Jahr ist die Lahntour ab Roth in Planung. An der Lahn fand auch ein Grillfest der Aktiven statt, die Weihnachtsfeier auf der Kegelbahn wurde aus Termingründen zum Neujahrsempfang im Januar.

Wie 2015 fanden die Bezirks- und Hessenmeisterschaften der Jugend auch 2017 vor kurzem wieder in Heuchelheim und Wißmar statt. Georg bedankte sich auch hier bei allen Mitgliedern, die mit tatkräftiger Unterstützung zu einer erfolgreichen Ausrichtung beigetragen haben. Zu einem Helferfest wird zeitnah eingeladen.

Sportwart Patrick Schnell zog Bilanz und hob die sportlichen Highlights hervor. Das Hessenligateam des KC88 hatte es in einer der stärksten Hessenligen der letzten Jahre nicht leicht und behauptete sich knapp in der Liga. Dagegen lassen die beiden Vizemeisterschaften der zweiten und dritten Mannschaft Optimismus aufkeimen. Die Damen schlossen erneut mit Rang drei ab. Bei den Bezirksmeisterschaften holte Klaus Ahnert Silber bei den Herren C und Kai-Uwe Schnell Bronze bei den Herren A. Die Mannschaft Herren A des KV Lahntal verlor ihre Dominanz der vergangenen Jahre und wurde im Bezirk Zweiter und auf den Hessischen Dritter. Dafür überraschte Romana Georg bei den Hessischen in Kassel mit Gold im Damen Einzel und dem damit einhergehenden Ticket zu den Deutschen in Trier.

Einmal mehr wusste die Jugend zu gefallen. Allen voran Kai Göbler und Jan Anders, die sich als Neulinge gegen starke Konkurrenz den Titel im Paarkampf U18 sowohl im Bezirk als auch bei den Landesmeisterschaften holten und im Juni im saarländischen Oberthal bei den Deutschen Jugendmeisterschaften dabei sind. Ebenfalls dort am Start sind Justus Flimm und Tino Anders über den Vizetitel im Paarkampf U14 und den Gewinn der Hessenmeisterschaften Mannschaft U14 mit dem KV Lahntal. Die Mannschaft U18 des KV Lahntal mit Jan Anders, Kai Göbler und Felix Helmus verfehlte das DJM-Ticket als Vize mit nur wenigen Hölzern.

Nachdem Klaus Richter die Finanzlage präsentiert hatte, kam es über die Ergänzungswahlen zum Stühlerücken im Vorstand. Steven Groß folgt dem ausscheidenden zweiten Vorsitzenden Michael Lenz ins Amt. Seine Funktion als stellvertretender Schriftführer übernimmt für ein Jahr Sascha Hermer. Für dessen Beisitzerposition als Vertreter von AN Wißmar im Vorstand stand Thomas Wagenbach zur Verfügung. Wiedergewählt wurden Svenja Rüspeler (Schriftführerin), Romana Georg (Stellv. Kassiererin), Jörg Schnell (Stellv. Sportwart) und Mike Heese (Beisitzer für GH Krofdorf-Gleiberg). Kassenprüfer wurde Frank Göbler. Um die Jugendarbeit des Vereins (keine Vorstandswahl) kümmern sich als B-Trainer Jörg Schnell sowie Romana Georg, Mike Heese und Sonja Anders.

Im Bild mit den sportlichen Ehrungen für herausragende Leistungen von hinten links Vorsitzender Björn Georg, Jan Anders, Kai Göbler, Sportwart Patrick Schnell, vorne von links Justus Flimm, Tino Anders und Romana Georg.

0 Kommentare

Noch eins drauf bei den Hessischen Jugendmeisterschaften 2017- KSV Wettenberg

Noch eins drauf bei den hessischen Jugendmeisterschaften 2017

Nachdem bereits der Gewinn des Bezirkstitels im Paarkampf der männlichen U18 für Kai Göbler und Jan Anders gegen sehr starke Konkurrenz auf eigener Anlage in Wißmar gebührend gewürdigt wurde, setzten die beiden mit dem Sieg bei den Hessenmeisterschaften, diesmal auf der Heuchelheimer Bahn, sogar noch einen drauf und freuen sich sehr über das Ticket zur Deutschen Jugendmeisterschaft 2017 im saarländischen Oberthal vom 15.-18. Juni 2017.

Ebenfalls bei den Deutschen sind Tino Anders und Justus Flimm durch einen hervorragenden 2. Platz im Paarkampf männlich U14. Tino Anders ist zudem einziger Wettenberger Einzelstarter in Oberthal durch seine Bronzemedaille bei der männlichen U14.

Zu den Ergebnissen
Zur Galerie

Zu den Presseberichten

0 Kommentare

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2017 - KSV Wettenberg

Unsere diesjährige Jahreshauptversammlung findet am Freitag, dem 19. Mai 2017, 19:30 Uhr, im Bürgerhaus Wißmar, Kegelbahnanlage, statt.

Alle Mitglieder sind hierzu herzlich eingeladen.

Tagesordnung:

  1. Eröffnung und Begrüßung, Feststellen der satzungsgemäßen Einberufung
  2. Berichte des Vorstands
    1. Geschäftsbericht
    2. Sportbericht
    3. Kassenbericht
  3. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstands
  4. Neuwahl des Vorstands (Ergänzungswahlen)
  5. Wahl eines Kassenprüfers
  6. Ausblick auf die Ligenspielsaison 2017/2018
  7. Behandlung von Anträgen
  8. Verschiedenes

Der Vorstand

mehr lesen

Hessenmeisterschaften 2017 - KSV Wettenberg

Hessenmeisterschaften 2017

Einen Überraschungserfolg landete Romana Georg bei den Hessenmeisterschaften 2017 in Kassel in der Disziplin Damen Einzel. Mit 789 LP setzte sie sich im Endlauf hauchdünn gegen die Konkurrenz durch und fährt als Hessenmeisterin am 26. Mai 2017 zu den Deutschen Meisterschaften nach Trier.

Kai-Uwe Schnell verpasste dagegen in seinem ersten Jahr bei den Herren A das Ticket zu DM mit Platz 6 mit nur wenigen Hölzern.  Bei den Vereinsmannschaften konnte das Herren A Team des KV Lahntal den Titel nicht mehr verteidigen und musste sich nach jahrelanger Dominanz mit Bronze begnügen. Das Damen-Team erreichte ebenfalls Rang 3.

Zu den Ergebnissen

mehr lesen 0 Kommentare

Jugend-Hessenmeisterschaften 2017 in Heuchelheim und Wettenberg - KSV Wettenberg

Jugend-Hessenmeisterschaften 2017 in Heuchelheim und Wettenberg

Am 6. und 7. Mai 2017 finden die Landesmeisterschaften der Jugend im Hessischen Kegler- und Bowlingverband in Heuchelheim und auf der Vierbahnen-Anlage im Wißmarer Bürgerhaus statt. Qualifiziert zur Teilnahme haben sich für Wettenberg (unter dem Vereinsdach KV Lahntal) in der Altersklasse U18 Kai Göbler, Felix Helmus und Jan Lukas Anders sowie Justus Flimm und Tino Anders in der U14. Weitere Infos zu den Startzeiten hier.

0 Kommentare

Hessenpokal 2017 - KSV Wettenberg

Hessenpokal 2017

In der 1. Runde des Hessenpokals sollte es beim heimstarken Verbandsligisten SG Kirberg-Eisenbach zu keiner großen Überraschung kommen und es setzte für den KC88 Wettenberg beim 4056:4434 LP eine klare Niederlage.

Erstmals seit vielen Jahren meldeten die Wettenberger wieder eine Mannschaft im KO-Pokalwettbewerb des HKBV und stehen damit unter den Vereinen im Landkreis Gießen ziemlich alleine da, denn die hiesigen Kegler scheinen mit der gleichzeitig im Frühjahr stattfindenden Spielrunde im heimischen Kegelsportbund Lahn-Buseckertal ausgelastet zu sein. Um dem Wettenberger  Nachwuchs dennoch Wettkampf-Erfahrungen über den Raum des LBT hinaus zu ermöglichen, waren Kai Göbler und Jan Anders im Team gesetzt und die beiden wollen sich auch im nächsten Jahr wieder beteiligen. Verstärkung erhielten sie von Sportwart Patrick Schnell und Steven Groß.

Ergebnis
Weitere Infos

0 Kommentare

Bezirksmeisterschaften 2017 - KSV Wettenberg

Bezirksmeisterschaften 2017

Einmal mehr erfolgreichster Wettenberger Starter bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften in Wetzlar und Dillenburg wurde Kai-Uwe Schnell mit Silber in der Mannschaft Herren A sowie  Bronze im Einzel Herren A (Foto links).

Klaus Ahnert holte Silber im Einzel Herrn C.  Im Lahntal-Team der Herren A waren außerdem Joachim Peter und Jörg Schnell beteiligt. Weitere Startplätze bei den Hessenmeisterschaften 2017 in Kassel sicherten sich Romana Georg und Mareike Göbler mit den Plätzen 6 und 11 im Damen Einzel, beide gemeinsam über Rang 7 im Paarkampf Damen und Julia Klein mit Jörg Schnell mit Platz 8 im Mixed.

Zu den Ergebnissen

0 Kommentare

Erfolgreiche Bezirksjugendmeisterschaften 2017 - KSV Wettenberg

Erfolgreiche Bezirksjugendmeisterschaften 2017

In ihrem ersten gemeinsamen U18-Jahr gelangen Kai Göbler und Jan Anders sensationell der Bezirkstitel gegen sehr starke Konkurrenz im Trikot des KSV Wetzlar. Auf heimischer Anlage im Wißmarer Bürgerhaus setzten sich die beiden Wettenberger gegen Titelverteidiger U18-Weltmeister Justin Ehling und Eric Hardt im vorletzten Wurf knapp mit überzeugenden 666 LP gegen 659 LP durch und wiederholten damit ihren gemeinsamen Auftritt zuletzt in der damaligen U14 aus dem Jahre 2015. Weitere Medaillen für die Wettenberger, die in diesem Frühjahr letztmalig unter dem Vereinsdach KV Lahntal antreten, gab es für Jan Anders auf Anhieb mit Silber im Einzel U18. Doppel-Silber gab es in der U14. Hier verpasste Tino Anders holzgleich  mit 645 LP, aber mit der schlechteren "Räume", den nach dem klaren Vorlaufsieg angepeilten 1. Platz gegen seinen Heuchelheimer Vereinskameraden Yannick Röhm. Seine Premiere feierte Justus Flimm. Nach erst 6 Monaten bei den Sportkeglern wurde er zusammen mit Tino Anders ebenfalls Vizebezirksmeister im Paarkampf U14 und hinterlies damit ebenfalls einen sehr guten Eindruck.

Zu den Ergebnissen

Zur Bildergalerie

0 Kommentare

Hessenmeister U14 und Vizemeister U18 mit KV Lahntal - KSV Wettenberg

Hessenmeisterschaft der männlichen U14 und U18 Vereinsmannschaften in Kassel

Gold und Silber gab es am vergangenen Wochenende für den Kegelverein Lahntal bei den Hessenmeisterschaften der männlichen Vereinsmannschaften U14 und U18 in Kassel. Während der heimische Keglernachwuchs in der U14 als amtierender Deutscher Meister seiner Favoritenrolle von Beginn an gerecht wurde, setzte das neu formierte Team der U18 den Serien-Hessenmeister aus Wetzlar gehörig unter Druck, ohne jedoch am Ende für die große Überraschung sorgen zu können.

Auf Kassels durchaus anspruchsvoller Acht-Bahnen-Anlage waren für beide Altersklassen Höchstergebnisse Mangelware. Es galt, sich in einem Hin- und Rückspiel im Turniersystem gegen die Konkurrenz durchzusetzen und so die jeweils eine, begehrte Fahrkarte als Hessenvertreter zu den Deutschen Jugendmeisterschaften 2017 im saarländischen Oberthal zu lösen. Die Jugendkegler aus Heuchelheim und Wettenberg wurden in der U14 vom Lollarer Gastspieler Marcel Konhäuser unterstützt. Im Hinspiel erreichten Tino Anders (587 Leistungspunkte), Marcel Konhäuser (584), Jonas Wiegandt (581) und Yannik Röhm (565) mit einer durchschnittlichen, aber gegenüber der Konkurrenz wesentlich kompakteren Teamleistung über 2317 LP den ersten Platz. Auf den Rängen folgten der PSV Fulda (2273), sowie die mit einigen unerfahrenen Spielern angetretenen Teams von AN Bosserode (1928) und KV Sontra (1423). Das Rückspiel wurde zu einer noch deutlicheren Angelegenheit. Mit Konhäuser (613), Wiegandt (598), Röhm (576) und Anders/Lorenz Weeg (554) und insgesamt verbesserten 2341 LP gegenüber Fulda (2199), Bosserode (1980) und Sontra (1490) ist die U14-Vertretung nun zum dritten Mal in Folge Mannschafts-Hessenmeister.

Erstmals seit dem Zusammenschluss im Jahre 2008 ging eine U18-Vertretung des KV Lahntal an den Start. Unterstützung erhielt das neue, von erfolgreichen U14-Spielern der Vorjahre gebildete Team vom letztjährigen U14-Hessenmeister Dennis Happ als Gastspieler vom Postsportverein Fulda. Der Neuling präsentierte sich der zum Teil stärker eingeschätzten Konkurrenz aus Wetzlar und Sontra auf Augenhöhe. Im ersten Durchgang mussten Jan Anders (730), Denis Happ (719), Kai Göbler (718) und Felix Helmus (663) mit gesamt 2830 LP lediglich dem KSV Wetzlar (2879) den Vortritt lassen. Dieser verdankte seinen Vorsprung in erster Linie dem herausragenden U18-Weltmeister Justin Ehling (797), eine Leihgabe vom osthessischen SKV Herfa. Der KV Sontra 1 (2717) und KV Sontra 2 (2323) folgte mit einigem Abstand. Nach einer Aufstellungsänderung bei den Wetzlarern im zweiten Durchgang übernahm Lahntal nach drei Spielern sogar vorübergehend die Gesamtführung im Wettbewerb, bis auch hier zum Schluss abermals Ehling (796) für Wetzlar alles klar machte. Anders (738), Göbler (731), Happ (730) und Helmus/Christian Weeg (696) mussten sich mit 2895 LP erneut knapp geschlagen geben und Wetzlar (2920) wird wie bereits die Jahre zuvor als Hessenmeister in Oberthal antreten dürfen. Sontra 1 (2806) und Sontra 2 (2472) griffen nicht mehr ins Geschehen ein.

Zu den Ergebnissen

0 Kommentare